Joseph Ratzingers Argumente für die Erkennbarkeit der einen Wahrheit

Donnerstag, 19. April 2018, 19.30 Uhr

Café „Goldenes Kreuz“, Kaisersaal, Haidplatz 7, Regensburg

Prof. Dr. Karl-Heinz Menke (Bonn)

In Anwesenheit S. E. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer

Die meisten Zeitgenossen meinen, im Bereich von Religion und Glaube sei die Wahrheitsfrage unangebracht, weil es hier kein überprüfbares Kriterium für 'wahr' oder 'falsch' gebe. Man reduziert die "Wahrheit an sich" auf eine "Wahrheit für mich". Das, was man theologisch „Offenbarung“ nennt,  wird als narratives Konstrukt zur Legitimierung der eigenen Tradition deklariert. Und / oder man erklärt Religionen im Anschluss an L. Wittgenstein u. a. als geschichtlich bedingte „Sprachspiele“, die (nur) solange von Bedeutung sind, als sie sich praktisch bzw. diskursiv bewähren.  Der Vortragende analysiert und resümiert die Gegenargumente des emeritierten Papstes. Er konfrontiert dessen Denken mit den Einwänden seiner Kritiker und stellt auch die Frage nach einem möglichen Ausweg aus der gegenwärtigen Krise des Christentums.Institut Papst Benedikt Logo

 Der Vortrag fand in Kooperation mit dem Institut Papst Benedikt XVI. statt. 


Karl-Heinz Menke (Jg. 1950) studierte Philosophie, Katholische Theologie und Altphilologie in Münster und Rom. 1974 wurde er zum Priester geweiht. Er erwarb 1975 das Lizenziat in Theologie an der Gregoriana in Rom, 1978 erfolgte ebd. die Promotion zum Dr. theol., zwischen 1979 und 1981 war er Vikar, Religionslehrer und Dekanatsjugendseelsorger, bevor er 1981 Geheimsekretär des Bischofs von Osnabrück und Domvikar wurde. Von 1987 bis 1990 wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Dogmatik an der Universität Freiburg; 1990 Habilitation. Seit 1990 Professor für Dogmatik und Theologische Propädeutik an der Universität Bonn. Menke ist Mitherausgeber der „Bonner Dogmatischen Studien“. 2001 wurde er Mitglied der Kommission I (Theologie) der Deutschen Bischofskonferenz. Menke ist zudem Mitglied der Internationalen Theologenkommission, Ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste sowieTräger des Joseph-Ratzinger-Preises 2017.

Bericht Bistums-Homepage

 

Rückblick von Dr. Johann Schwinghammer, Pastoralreferent

Das Akademische Forum Regensburg ermöglichte in Kooperation mit dem Institut Papst Bebedikt  XVI. einen beachtenswerten Vortrag: „Das Tribunal des zeitgenössischen Relativismus - Joseph Ratzingers Argumente für die Erkennbarkeit der Wahrheit“.
Dazu fanden sich mit S. E. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer gut 70 Interessierte ein.  
Genau an diesem Tag vor 13 Jahren wurde Kardinal Ratzinger zum Papst gewählt.

Prof. Dr. Sigmund Bonk war es gelungen, den hochkarätigen Theologen Prof Dr. Karl-Heinz Menke als Vortragenden zu gewinnen. Während der Relativismus davon ausgeht, dass es gar keine absolute Wahrheit gibt, ist das Jesus- Buch von J. Ratzinger ein leidenschaftliches Bekenntnis zu Christus als die Wahrheit.
Die eine Wahrheit und die vielen Religionen
Heute werden die Unterschiede der Religionen oftmals relativiert und so wird von einer weitgehenden Gleichheit aller religiöser Weltanschauungen ausgegangen. Damit wird die Überzeugung, dass das Christentum „die wahre Religion“ ist, in Frage gestellt.
Gott ist in abgestufter Weise sicherlich auch in anderen Religionen erahn- bzw. erkennbar, die Fülle der göttlichen  Offenbarung erfolgte aber  in Jesus Christus. Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. In ihm nahm Gott die Gestalt eines Geschöpfes an und offenbarte seine Wahrheit und Liebe.
Die Stimme des Gewissens
Manche Zeitgenossen berufen sich zur Legitimation ihrer wie auch immer gearteten Ansichten und Taten blindlings auf die Stimme ihres Gewissens. Dabei wird aber übersehen, dass  das Gewissen an Christus orientiert und in ihm verankert  sein muss. Ratzinger bezeichnet eine blinde Berufung auf das Gewissen sogar als „Kanonisation des Relativismus“.
Die christliche Lehre und Vernunft
Die christliche Lehre  stellt naturwissenschaftliche Erkenntnisse nicht in Frage. Im Gegenteil: Naturwissenschaftliche Erkenntnisse lassen sich als Hinweise auf die Größe und Allmacht Gottes bezeichnen. Der Mensch ist von seinem Wesen her letztlich auf Christus hin geschaffen und angelegt. Er trägt in sich eine Sehnsucht nach Liebe, Wahrheit und Leben und somit nach Christus. Wahrhafte Menschwerdung gelingt durch Christus. Das unterscheidend Christliche ist das entscheidend Menschliche.
Die Offenbarung Gottes in Geschichte und Natur
„Offenbarung ist mehr als Heilige Schrift und Dogma, denn sie ist etwas Lebendiges.“ (K. -H. Menke)
Die Offenbarung Gottes erfolgt auch in Geschichte und der Natur. Durch Christus wurde alles erschaffen, erlöst und er ist Quelle und Ziel aller Wirklichkeit und Wahrheit. Damit verleiht der Glaube an ihn gerade dann, wenn alles relativ zu werden droht, Sicherheit und Orientierung

Von Albert dem Großen zum Akademischen Forum Albertus Magnus

Informationsvideo über den Zusammenhang zwischen dem Wirken des hl. Albert dem Großen und dem Bildungsauftrag des Akademischen Forums Albertus Magnus der Diözese Regensburg

Bisherige Vorträge

Dienstag, 18.09.18, 19.30 Uhr
Vortrag - Musik - Film - Puppenspiel: Haus der Musik / Konzertsaal, Regensburg 
"Faust - unser Zeitgenosse"                                                                                                             

Montag, 4. Juni 2018, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Marianne Schlosser 
Albertus Magnus' "Eucharistischer Doppeltraktat"

Dienstag, 15. Mai 2018, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Widmar Tanner 
Kein intelligentes Leben ohne Pflanzen

Freitag, 4. Mai 2018, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Vittorio Hösle und Ludwig Steinherr
Einführung und Dichterlesung in "Lichtgesang"

Donnerstag, 19. April 2018, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Karl-Heinz Menke (Bonn) 
Das Tribunal des zeitgenössischen Relativismus

Dienstag, 13. März 2018, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Rüdiger Schmitt (Regensburg) 
Der lange Weg des Homo sapiens nach Europa

Samstag, 3. März 2018, 10.00 Uhr
Deutsch-Tschechisches Symposium 
SETKÁVÁNÍ - ENCOUNTERS - BEGEGNUNGEN

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18.30 Uhr
Dr. Timo Aytaç Güzelmansur (Bonn) 
Christen und Muslime: Was verbindet uns? Was trennt uns?

in Zusammenarbeit mit der KEB-Regensburg Stadt

Montag, 5. Februar 2018, 19.30 Uhr
Albert Baron von Schirnding 
Festabend "Natalicium - 3 Jahre Akademisches FORUM Albertus Magnus"


Donnerstag, 23. November 2017, 19.30 Uhr
P. Dr. Martin Löhnig
"Ehe für alle" - Offene Fragen und Folgeprobleme

Freitag, 17. November 2017, 19.30 Uhr
Dr. Manfred Lütz 
"Wie Sie unvermeidlich glücklich werden!" - Eine Psychologie des Gelingensl

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 18.30 Uhr
Prof. Christoph Hönerlage                                                                                                                    Goldfäden im Fleckerlteppich

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19.30 Uhr
P. Dr. Dietmar Schon o.p.  (Regensburg)
"Christen unter dem Halbmond" - Ostkirchen in muslimisch geprägten Gesellschaften des Nahen Ostens

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20.00 Uhr
Prof. Dr. Josef Kreiml (St. Pölten)
Buchvorstellung "100 Jahre Botschaft von Fatima"

Dienstag, 26. September 2017, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Wolfgang Vogl (Regensburg)
Die Lesungen des Kirchenjahres im Spiegelbild der Kunst

Mittwoch, 08. Februar 2017, 19.30 Uhr
S. E. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer (Regensburg)
Fritz Michael Gerlich - Prophet und Märtyrer im Widerstand gegen Hitler

Dienstag, 28. März 2017, 19.30 Uhr
Prof. Dr. David Hiley (Regensburg)
"This is the best of me ..." - THE DREAM OF GERONTIUS (1900) von Edgard Elgar: Entstehung und Bedeutung eines Jahrhundertwerks

Donnerstag, 27. April 2017, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Josef Kreiml (St. Pölten)
"100 Jahre Fest Patrona Bavariae - 100 Jahre Botschaft von Fatima"

Freitag, 12. Mai 2017, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin (München)
Zur Ethik der Migration - ein Impulsreferat mit Diskussion

Samstag, 20. Mai 2017 - Sonntag, 21. Mai 2017
Dr. Rudolf Voderholzer, Bischof von Regensburg
Dr. Tomáš Holub, Bischof von Pilsen
Prof. Dr. Klaus Unterburger, Regensburg
Die Ostausrichtung des Bistums Regensburg in Geschichte und Gegenwart
Festakt zum 60jährigen Bestehen der Katholischen Akademie in Bayern

Dienstag, 20. Juni 2017, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Konrad Baumgartner
Johann Michael Sailer und die Familie Brentano 

Donnerstag, 6. Juli 2017, 18.15 Uhr
Prof. Dr. David Hiley
Kirchengesang im mittelalterlichen Regensburg

Mittwoch, 27. Januar 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Hans-Jürgen Becker (Regensburg)
Der Zins. Sein Glanz und sein Elend

Mittwoch, 24. Februar 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Vittorio Hösle (Notre Dame/Indiana/USA)
Was sind und zu welchem Ende betreibt man Geisteswissenschaften?

Mittwoch, 16. März 2016, 19.30 Uhr
Dr. Markus Günther (Frankfurt am Main)
Egoistische Zweisamkeit – Ersatzreligion Liebe.

Donnerstag, 21. April 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz (Dresden)
“Gottes Unbegreiflichkeit trifft das Herz.”

Mittwoch, 27. April 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Hubert Weiger (München)
Die Umweltenzyklika „Laudato Si" – ein Weckruf zum Handeln

Montag, 30. Mai 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Thilo Hinterberger (Regensburg)
Spiritualität, Religion und Naturwissenschaft

Donnerstag, 09. Juni 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Sigmund Bonk (Regensburg)
Die Verwobenheit des Gottesglaubens mit der praktischen Vernunft bei Thomas von Aquin und Immanuel Kant

Samstag, 18. Juni 2016, 09 - 16:00 Uhr
Tagung „Mehr als Schwarz & Weiß: 800 Jahre Dominikanerorden“

Donnerstag, 14. Juli 2016, 19.30 Uhr
Prof. em. Dr. Dr. h.c. Jörg Splett
„Zur Theologie des Ehesakraments“

Dienstag, 13. September 2016, 20.00 Uhr
Gerhard Kardinal Müller (Rom)
Die Regensburger Rede von Papst Benedikt - Eine Relecture im Abstand von zehn Jahren

Freitag, 23. September 2016, 14.00 Uhr bis Samstag, 24. September 2016, 17.00 Uhr
S. Em. Kurt Kardinal Koch (Rom)
„Dialog 2.0“ – Braucht der orthodox-katholische Dialog neue Impulse?
Internationales Ökumenisches Symposium des Ostkircheninstituts der Diözese Regensburg

Mittwoch, 28. September 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Reto Luzius Fetz (Eichstätt-Ingolstadt)
„Du bist ich in mir“ (Angelus Silesius) - Zur Struktur christlicher Mystik

Dienstag, 25. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Hildegard Hammerschmidt-Hummel (Mainz)
War William Shakespeare katholisch?

Samstag, 12. November 2016
Kooperation mit dem Cusanuswerk/Regionalgruppe der Altcusaner Ostbayern
"Das Menschenbild in den großen monotheistischen Weltreligionen"
Feier zum 60-jährigen Bestehen des Cusanuswerkes

Montag, 21. November 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Karlheinz Dietz (Würzburg)
Probleme des Turiner Grabtuchs

 


Freitag, 14.02.2020 - Samstag, 15.02.2020

Tagung
Naturverständnisse

  • Bonk_14022020_web
  • Couto_Voderholzer_Bonk_14022020_HofbauerArmin_web
  • Haszprunar_Gerhard_15022020_HofbauerArmin_web
  • Jaeger_Michael_15022020_web
  • Nusser_Karl-Heinz_15022020_web
  • Trawny_Peter_15022020_web
  • Voderholzer_14022020_Hofbauer_Armin_web
  • Weber_Angelika_14022020_web

Bilder: Elisabeth Rieger


Vortrag Prof. Roland Büchner
"25 Jahre Domkapellmeister - Rückblicke von Roland Büchner

  • Bchner041219web
  • BchnerPublikum041219web
  • Getrnkebufett041219web

Bilder: Elisabeth Rieger


Montag, 25.11.19, 19.30 Uhr

Vortrag Prof. Dr. Arbogast Schmitt
"Gibt es ein Wissen von Gott?" Plädoyer für einen rationalen Gottesbegriff

  • Schmitt_251119_web
  • Schmitt_Bonk_251119_web
  • Schmitt_Publik_251119_web

Bilder: Jacinta Fink


Montag, 30.09.19, 19.30 Uhr 

Vortrag Prof. Dr. Dr. Werner Schüßler
"Zur Theologie der Behinderung"

  • Bonk_Voderholzer_Schler_300919_web
  • Schler_300919_web

Bilder: Jacinta Fink


Montag, 01.07.19, 19.30 Uhr 

Vortrag
"Das Theologische hinter den Kunststilen"

  • Bonk_010719_Neumann_web
  • Mdl_010719_Neumann_web

Bilder: Dr. Veit Neumann


Samstag, 22.06.19, 16.00 Uhr 

Tagung
"150 Jahre Vollendung der Regensburger Domtürme"

  • Bonk-Publikum_220619_web
  • Publikum-Saal_220619_web
  • ReferentenBischof_WEBER_web_220619

Bilder: Angelika Weber | Elisabeth Rieger


Montag, 20.05.19, 19.00 Uhr

Prof. Dr. Konrad Baumgartner
Familie Carl Friedrich Savigny und Johann Michael Sailer

  • Gruppenbild2_web_200519
  • Gruppenbild_Aresing_web
  • Kulturforum-Begrung_web
  • Salettl_bei_Nacht_web

Bilder: Dr. Veit Neumann


Montag, 06.05.19, 19.30 Uhr

Prof. Dr. Sigmund Bonk
Vorstellung des Sammelbandes "Zwischen Rationalität und Religion"

  • BonkBischofPustet_060519_web
  • Pustet_Elisabeth_060519_web
  • Siskova_Jana_060519_web

Bilder: Julia Wächter


Dienstag, 30.04.19, 19.30 Uhr

Dr. Florian Schuller
Malerei zur Auferstehung

  • BischfeSchuller_300419_web
  • BonkSchullerTagle_300419_web
  • Tagle_Edith_300419_web

Bilder: Bistum Regensburg


Dienstag, 02.04.19, 19.30 Uhr

Dr. Dietmar Schon o.p.
Orthodoxe und katholische Kirchen in der Ukraine

  • Schon_Publikum_weg
  • Schon_web

Bilder: Elisabeth Rieger


Dienstag, 19.03.19, 19.30 Uhr

Prof. Dr. Konrad Baumgartner
"Ecclesia semper reformanda". Ein ökumenisches Programm

  • Baumgarnter_Publikum_190319_web
  • Baumgartner_190319_web

Bilder: Elisabeth Rieger


Dienstag, 19.02.19, 19.30 Uhr

Dr. Martin Grichting (Chur)
Die Sendung der Laien im Kontext der pluralistischen Gesellschaft

  • Grichting_190219_web
  • Grichting_Referat_190219_web
  • Grichting_Voderholzer_Fuchs_190219_web

Bilder: Christian Beirowski


Dienstag, 18.09.18, 19.30 Uhr

PD Dr. Michael Jaeger
Faust - unser Zeitgenosse
Multimedialer Faustabend

  • Bonk-Sigmund-18.09.18-web
  • Glasmeyer-Thomas-18.09.18-web
  • Jaeger-Michael-18.09.18-web
  • Lindermeier-Christine-18.09.18-web

Bilder: Dr. Veit Neumann


Donnerstag, 19.04.18, 19.30 Uhr

Prof. Dr. Karl-Heinz Menke
Das Tribunal des zeitgenössischen Relativismus
Joseph Ratzingers Argumente für die Erkennbarkeit der einen Wahrheit

  • Bonk-web
  • Menke-Bischof-web
  • Menke-Gruppenbild-web
  • Menke-web
  • Schaller-web
  • Zuhrer-web

Bilder: Stefan Ahrens


Dienstag, 13.03.18, 19.30 Uhr

 Prof. Dr. Rüdiger Schmitt
Der lange Weg des Homo sapiens nach Europa

  • Schmitt-Kpfe-13.03.18-web
  • Schmitt-Weltkarte-13.03.18-web

Bilder: Elisabeth Rieger


Donnerstag, 08.02.2018, 18.30 Uhr

 

 Dr. Timo Güzelmansur
Christen und Muslime: Was verbindet uns - Was trennt uns?

  • Gzelmansur-08.02.18-web1
  • Gzelmansur-08.02.18-web2
  • Gzelmansur-08.02.18-web3

Bilder: KEB Regensburg-Stadt


Montag, 05.02.2018, 19.30 Uhr

 

Albert von Schirnding - Anastasia Zorina
Akademischer Festakt "Natalicium" - 3 Jahre Akademisches Forum Albertus Magnus

  • Publikum-web
  • Schirnding-Albert-1-web
  • Schirnding-Albert-2-web
  • Voderholzer-Rudolf-web
  • Zorina-1-web
  • Zorina-2-web
  • Zorina-Bonk-web

Bilder: Dr. Veit Neumann


Freitag, 23.11. 2017, 19.30 Uhr

Dr. Manfred Lütz
"Wie Sie unvermeidlich glücklich werden" - Eine Psychologie des Gelingens

  • Ltz-17.11.17-4-klein
  • Ltz-17.11.17-klein-2
  • Ltz-17.11.17-klein

Bilder: Stefan Ahrens


Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Pater Dr. Dietmar Schon o.p.
Christen unter dem Halbmond – Ostkirchen in muslimisch geprägten Gesellschaften des Nahen Ostens

  • Schon-12.10.17-2
  • Schon-Bonk-12.10.17
  • Schon_Bonk_2019_web
  • Schon_Publikum_weg
  • Schon_web

Bilder: Stefan Ahrens


Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20.00 Uhr

Prof. Dr. Josef Kreiml
Buchvorstellung "100 Jahre Botschaft von Fatima"

  • Kreiml-11.10.17

Bild: © Stefan Ahrens


Dienstag, 26. September 2017, 19.30 Uhr

Prof. Dr. Wolfgang Vogl
Die Lesungen des Kirchenjahres im Spiegelbild der Kunst

  • Vogl-26.09.17-Bonk2
  • Vogl-26.09.17-klein

Bilder: © Julia Wächter

 


Donnerstag, 6. Juli 2017, 18.15 Uhr

Prof. Dr. David Hiley
Kirchengesang im mittelalterlichen Regensburg

  • Gruppenbild
  • Urkunde
  • Vesper-Lesung-Buchinger

Bilder: © Dr. Veit Neumann


Freitag, 12. Mai 2017, 19.30 UhrDienstag, 20. Juni 2017, 19.30 Uhr

Prof. Dr. Konrad Baumgartner
Johann Michael Sailer und die Familie Brentano

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://albertus-magnus-forum.de/images/Baumgartner

Bilder: © Elisabeth Rieger


Freitag, 12. Mai 2017, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin (München)
„Über Grenzen denken" - Zur Ethik der Migration

  • Nida-Rümelin_Bonk_12.05.17_klein

Bilder: © Christian Barowski


Donnerstag, 27. April  2017, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Josef Kreiml (St. Pölten)
100 Jahre Fest Patrona Bavariae - 100 Jahre Botschaft von Fatima

  • Kreiml_2_27.04.17_klein
  • Kreiml_Bonk_Publikum_klein

Bilder: Marie-Luise Appelhans


Mittwoch, 8. Februar 2017, 19.30 Uhr
S. E. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer (Regensburg)
„Fritz Michael Gerlich - Prophet und Märtyrer im Widerstand gegen Hitler"

  • Voderholzer-Bonk-web
  • Voderholzer-Publikum-web

 Montag, 21. November 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Karlheinz Dietz (Würzburg)
„Probleme des Turiner Grabtuchs"

  • Dietz_Bonk_web
  • Dietz_web

Bilder: © Dr. Veit Neumann


Samstag, 12. November 2016, 17.00 Uhr
60 Jahre Cusanuswerk
"Das Menschenbild in den großen monotheistischen Weltreligionen"

  • Foto-Gruppenbild

Bilder: © Dr. Veit Neumann


Dienstag, 25. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Hildegard Hammerschmidt-Hummel (Mainz)
Zum 400. Todestag - "War William Shakespeare katholisch?"

  • Bild-Bonk_stehend
  • Bild-Hammerschmidt-Referat

Bilder: © Dr. Veit Neumann


Mittwoch, 28. September 2016, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Reto Luzius Fetz (Eichstätt-Ingolstadt)
„Du bist ich in mir“ (Angelus Silesius) - Zur Struktur christlicher Mystik

  • fetz01
  • fetz02

Freitag, 23. September 2016 bis Samstag, 24. September 2016
S. Em. Kurt Kardinal Koch (Rom)
„Dialog 2.0“ – Braucht der orthodox-katholische Dialog neue Impulse?
Internationales Ökumenisches Symposium des Ostkircheninstituts der Diözese Regensburg

  • dialog-0013
  • dialog-0026
  • dialog-0056
  • dialog-0116
  • dialog-0132
  • dialog-9928
  • dialog-9957
  • dialog-9981
  • dialog-9993

Donnerstag, 14. Juli 2016, 19.30 Uhr
Prof. em. Dr. Dr. h.c. Jörg Splett
„Zur Theologie des Ehesakraments“

  • Joerg-Splett-1
  • Joerg-Splett-2
  • Joerg-Splett-3

Samstag, 18. Juni 2016, 09 - 16:00 Uhr
Tagung „Mehr als Schwarz & Weiß: 800 Jahre Dominikanerorden“

  • 800jahre-dominikaner--2
  • 800jahre-dominikaner--3
  • 800jahre-dominikaner-

Samstag, 15. November 2014, 19.30 Uhr

Festakt zur Eröffnung des Albertus-Magnus Forums

  • festakt01
  • festakt02
  • festakt03
  • festakt04

 

Artikel Auf Internetseiten

 

Presseartikel (PDF)

Albertus Magnus

Der Hl. Albertus Magnus (1200 bis 1280), der auch Bischof von Regensburg gewesen ist, kann dem FORUM in mancher Hinsicht Orientierung geben.
Der große Gelehrte verstand es, das Wissen seiner Zeit – einschließlich dem Wissen über die Natur – umfassend mit christlicher Theologie, klassischer Philosophie sowie mit einem authentischen und glaubensfrohen Leben zu verbinden.

 

Albertus Magnus schreibt über die Verteidigung des Glaubens: „Die Schleuder (vgl. Sach 9,15) hat zwei Sehnen und stellt das durch Bibelkenntnis vertiefte Vernunftdenken dar. Die beiden Sehnen sind Vernunft und das Studium der Hl. Schrift“ (Zach. 9, 15).


15. November - Zum Gedenktag des Hl. Albertus Magnus

 "Der Mann, der alles wusste" (Sonntagszeitung 10./11.10.18 - Ausgabe Nr. 45)

Bischof "Bundschuh" von Regensburg (Bistums-Homepage 15.11.18)

Albertus Magnus - ein Held?

Wer wir sind

Das AKADEMISCHE FORUM ALBERTUS MAGNUS ist eine Plattform des Bistums Regensburg für Vorträge exzellenter Referentinnen und Referenten sowie für Diskussionen und Seminare zu Themen aus dem Schnittkreis von Kirche, Wissenschaft, Gesellschaft und Kunst.
Klassische Themen werden ebenso erörtert wie aktuelle 'Reizthemen': Fragen der Metaphysik und Lebensorientierung, nach dem Sinn des Lebens, der Freiheit, der Kirche, des Staats und Europas, finden sich offen zur Diskussion gestellt.
Die Arbeit des Regensburger FORUMs möchte beitragen zum Engagement der Kirche für eine zukunftsfähige und humane Gesellschaft, die sich dem abendländischen Erbe und den christlichen Werten verpflichtet fühlt.
Aus langer Überlieferung bezogene Einsichten und Hoffnungen werden vorgestellt und für aktuelle Fragestellungen fruchtbar gemacht.

 

Das AKADEMISCHE FORUM geht auf eine Initiative des Bischofs von Regensburg, S. E. Dr. Rudolf Voderholzer, zurück.

Das FORUM ist eine Einrichtung des Seelsorgeamts im Bistum Regensburg.


Bonk Sigmund webDirektor des FORUMs ist Diakon Professor Dr. Sigmund Bonk,
das Sekretariat führt Elisabeth Rieger.

 

 

Mit dem FORUM sind die vier Institute der Diözese Regensburg vernetzt:

Institut Papst Benedikt XVI.,
lnstitutum Marianum Ratisbonense,
lnstitutum Liturgicum Ratisbonense,
Ostkirchen Institut der Diözese Regensburg.

AO weisAbbildung und Ursprung unseres LOGOS:
Die erste Seite der Abhandlung „Über das Gute“ von Albertus Magnus (Köln, Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek, Cod. 1024, fol. 1r) beginnt mit den Worten "Quaestio est de bono".

 

AKTUELLES

Herbst-Programm 2018 neu aufgelegt                                   

Gern senden wir nach Aufforderung unseren neuen Vortragsflyer zu! 0941/597-1612 - akademischesforum@bistum-regensburg.de


AUSBLICK

Ikonographischer Vortrag zur Darstellung des Gekreuzigten

Im Kreuz ist Heil
mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer
Mittwoch, 17.10.18 | 19.30 Uhr                                                                            
Café "Goldenes Kreuz" | Kaisersaal | Haidplatz 7 | Regensburg


RÜCKBLICK „Faust- Abend“ 18.09.18

„Faust- unser Zeitgenosse“ – diesem zeitlosen Thema widmete sich Glasmeyer Thomas 18.09.18 webdas Akademische Forum Albertus im Haus der Musik in Regensburg. Unter den Besuchern des gut gefüllten Konzertsaals waren auch S. E. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer und H. H. Domkapitular Thomas Pinzer. Die vom Kulturreferat der Stadt Regensburg unterstützte Veranstaltung moderierte der Direktor des Akademischen Forums, Herr Diakon Prof. Dr. S. Bonk.
Die Faust- Thematik wurde multimedial beleuchtet und erhellt:

Referat

In seinem Vortrag zeigte der Autor und Literaturwissenschaftler PD Dr. Michael Jaeger aus München die Entstehungsgeschichte und Aktualität von Goethes Faust auf.

Musik

Die Pianistin Christine Lindermeier von der Hochschule für Katholische Kirchenmusik Regensburg beeindruckte durch ihre Interpretation von Klavierstücken, die Franz Liszt zum Faust geschrieben hatte.

Film

In ihrem Kurzfilm wurde von Angelika Weber (Omnis Terra Media) eine Verbindung von Faust und Regensburg hergestellt.

Puppenspiel

Der bekannte Puppenspieler Thomas Glasmeyer aus Würzburg widmete sich auf eigenwillige, provozierende und humorvolle Weise einiger Höhepunkte aus dem Faust.

Besucher-Kommentar:

„Danke. Das war ein großartiger Abend!“

Dr. Johannes Schwinghammer


Das AKADEMISCHE FORUM ALBERTUS MAGNUS ist eine Plattform des Bistums Regensburg für Vorträge exzellenter Referentinnen und Referenten sowie für Diskussionen und Seminare zu Themen aus dem Schnittkreis von Kirche, Wissenschaft und Gesellschaft.

Klassische Themen werden ebenso erörtert wie aktuelle 'Reizthemen': Fragen der Metaphysik und Lebensorientierung, nach dem Sinn des Lebens, der Freiheit, der Kirche, des Staats und Europas, finden sich offen zur Diskussion gestellt.

Die Arbeit des Regensburger FORUMs möchte beitragen zum Engagement der Kirche für eine zukunftsfähige und humane Gesellschaft, die sich dem abendländischen Erbe und den christlichen Werten verpflichtet fühlt.

Aus langer Überlieferung bezogene Einsichten und Hoffnungen werden vorgestellt und für aktuelle Fragestellungen fruchtbar gemacht.

Akademisches Forum Albertus Magnus
Obermünsterplatz 7
Derzeitige Besucheradresse:
Emmeramsplatz 10
93047 Regensburg
Tel. 0941/597-1612 | Fax 0941/597 -1613 | akademischesforum@bistum-regensburg.de

 


Film erschienen! - "Von Albert dem Großen bis zum Akademischen Forum Albertus Magnus. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte Regensburgs“

 

 

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Kontakt

AKADEMISCHES FORUM
ALBERTUS MAGNUS
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg

Telefon: 0941 597-1612
Telefax: 0941 597-1613

E-Mail