Dienstag,  20. Juni 2017, 19.30 Uhr
Kaisersaal, Hotel „Goldenes Kreuz“, Haidplatz 7   Regensburg
(Zugang: Unterführung, dann Treppe rechts hoch)

Prof. Dr. Konrad Baumgartner

Johann Michael Sailer und die Familie Brentano

Johann Michael Sailer (1751-1832) war nicht nur ein tief frommer Priester, ein überragender Theologe und ein vorbildlicher Bischof, er hat auch Freundes- und Schüler-Kreise geformt, in denen mit ihm zusammen Mensch- und Christ- Sein lebendig und authentisch gelebt worden ist. Einen dieser Kreise bildeten die Angehörigen der Familie Brentano: der berühmte Dichter Clemens ebenso wie seine engagierte Schwester Bettina von Arnim, der eigenwilliger Bruder Christian und weitere mehr. Sailer stand mit ihnen allen persönlich in Verbindung: durch Begegnungen und Briefe, durch gemeinsame Reisen und Besuche, z. B. bei der Mystikerin Anna Katharina Emmerick, oder auch bei der Familie Diepenbrock, deren Sohn Melchior Bischof Sailers Sekretär wurde.
Baumgartner Konrad klein

Solche wenig beachteten Dimensionen von Sailers Leben und Wirken möchten der Vortrag und das Gespräch näher ausleuchten.

Konrad Baumgartner (Jg. 1940), Priesterweihe 1965, Promotion in München 1974, 1976 bis 1980 Professor an der Gesamthochschule Eichstätt, 1980 bis 2006 Ordinarius für Praktische Theologie (Pastoraltheologie) an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg, zuletzt Dekan, ehem. Rector Ecclesiae in St. Albertus Magnus, Schloss Spindlhof (Regenstauf), Mitherausgeber des Lexikons für Theologie und Kirche (LThK), Redakteur und Mitarbeiter bei „Der Prediger und Katechet“. Professor Konrad Baumgartner gilt (u. a.) als der Kenner von Person und Werk Johann Michael Sailers, des „bayerischen Kirchenvaters“.

Rückblick

Baumgartner Sailer2 web


Mit dem Vortrag zu „Johann Michael Sailer und die Familie Brentano“ fand eine weitere Veranstaltung des Akademischen Forums Albertus Magnus im Bistum Regensburg statt, durch die das kulturelle Leben in der Bischofsstadt bereichert wird.
Prof. Baumgartner stellte den großen Regensburger Bischof Johann Michael Sailer als Stifter und Förderer von Lebens- und Glaubenskreisen vor, zu denen auch Mitglieder des Frankfurter Zweiges der Familie Brentano gehörten.
Durch Bischof Sailer entstanden Netzwerke, in denen der Glaube praktiziert und gelebt wurde. Sein charismatischer Ansatz „ließ Sailer,“ so der Schluss des Vortrags, „für seine Zeit und darüber hinaus zu einem Leuchtturm des Lebens und Glaubens sowie von Kirche und Theologie werden“.
Im Anschluss daran war Gelegenheit Fragen zu stellen und Anmerkungen zu machen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren