Nächste Veranstaltungen

Montag, 30. Mai 2016, 19.30 Uhr
Konferenzraum K III („Dionys-Saal“) im Diözesanzentrum Obermünster, Obermünsterplatz 7

hinterberger thiloProf. Dr. Thilo Hinterberger (Regensburg)
Spiritualität, Religion und Naturwissenschaft

Obwohl die christliche Religion und die Naturwissenschaften noch immer weitgehend isoliert nebeneinander stehen, wenden sich Naturwissenschaftler zunehmend dem Thema „Spiritualität“ zu. Dabei dient diese keineswegs nur als Studienobjekt, z. B. für die Neuro- oder Bewusstseinsforschung, vielmehr existieren Bemühungen von Wissenschaftlern, Spiritualität als integralen Bestandteil dessen zu kultivieren, was es bedeutet, ein Wissenschaftler zu sein. Spiritualität ist die Essenz vieler Religionen und selbst in einer säkularen Welt kann eine religiöse Anbindung einen wichtigen Rahmen zu einem Leben zur Gänze bieten. So darf die Suche christlicher Mystiker – man denke vor allem an den Dominikaner Meister Eckhart – nach der Essenz menschlicher Existenz im weiteren Sinne als ein durchaus „wissenschaftliches“ Motiv betrachtet werden. In einer gewissen Hinsicht werden Religion, Spiritualität und auch Wissenschaft aus demselben Wunsch nach Transzendenz genährt und es stellt sich die Frage, in welcher Weise diese drei, wenn sie sich jeweils konsequent weiterentwickeln, zu einer Einheit konvergieren könnten.
Prof. Dr. rer. nat. Thilo Hinterberger wurde 1968 geboren; der Physiker, Neuro- und Bewusstseinswissenschaftler studierte Physik in Ulm, promovierte und habilitierte sich in Medizinischer Psychologie an der Universität Tübingen. Seit 2011 ist er Leiter des Forschungsbereichs „Angewandte Bewusstseinswissenschaften in der Psychosomatischen Medizin“ am Uni-Klinikum Regensburg. Seine über 100 Fachpublikationen sind über 7000 Mal zitiert worden, darunter befinden sich Studien zu Themen der Neurowissenschaft, Gehirn-Computer-Schnittstellen, Spiritualität und psychosomatischer Medizin. Er überträgt die Erkenntnisse der Bewusstseinswissenschaften in Bereiche wie Schule, Bildung und Friedensforschung, wozu er kürzlich ein viel beachtetes Symposium veranstaltet hat. Er ist 1. Vorsitzender der Gesellschaft für Bewusstseinswissenschaften und Bewusstseinskultur e. V. (GBB).

Der Vortrag versteht sich als ein ergänzender Beitrag zur Ausstellung (11. Mai bis 15. August 2016 in Regensburg, St. Blasien) „Mehr als Schwarz & Weiß. 800 Jahre Dominikanerorden“.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kontakt

AKADEMISCHES FORUM
ALBERTUS MAGNUS
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg

Telefon: 0941 597-1612
Telefax: 0941 597-1613

E-Mail