Festabend „Natalicium“: Drei Jahre Akademisches Forum Albertus Magnus

Montag, 5. Februar 2018, 19.30 Uhr
Haus der Musik, Konzertsaal, Bismarckplatz 1, Regensburg

Albert von Schirnding (München)
(Lesung am Festakt)

Am 21.01.15 fand die erste Veranstaltung des Akademischen Forum Albertus Magnus statt. Den Eröffnungsvortrag hielt damals Prof. Dr. Dr. hc. Wolfgang Frühwald zum Thema „Albertus Magnus und seine Schüler im 14. Jahrhundert“. Die mittlerweile dreijährige Aktivität will das Akademische Forum im Beisein von S. E. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer durch einen Festabend mit Albert Baron von Schirnding akzentuieren:

Zorina Anastasia webAnastasia Zorina, Klaviermusik von F. Chopin und F. Liszt  
Albert von Schirnding, Lesung „Albergo Sole – Erinnerungen an dreißig römische Lieblingsorte“
Harald Beitler (Bischöfliche Presse- und Medienabteilung/TVA), Filmvorführung
„Von Albert dem Großen bis zum Akademischen Forum Albertus Magnus.
Ein Beitrag zur Kulturgeschichte Regensburgs“.

Anmeldung erbeten bis 26.01.18:
Akademisches Forum Albertus Magnus 0941/597 1612
akademischesforum@bistum-regensburg.de

Albert von Schirnding (Jg. 1935) wuchs in Regensburg als Sohn des Leiters Albert von Schirnding kleinder Thurn-und-Taxisschen Gesamtverwaltung auf. Nach dem Abitur am Alten Gymnasium studierte er Klassische Philologie. 1956 erschien sein erster – Georg Britting gewidmeter – Lyrikband. Nach Stationen in Weiden und Ingolstadt unterrichtete er von 1965 bis 1998 am Münchner Ludwigsgymnasium. Als freier Mitarbeiter der Süddeutschen Zeitung (ab 1970) schrieb er zahlreiche Beiträge für das Feuilleton. Bekannt wurde er aber auch als Literaturkritiker, als Deuter v. a. der griechischen Philosophie, als Übersetzer aus dem Altgriechischen und als Autor von Lyrik und Erzählungen. Von 1991 bis 2004 leitete Baron von Schirnding die Abteilung Literatur in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Seit 2004 ist er auch Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz. Als Herausgeber und Kommentator hat er Werke von Lessing und Thomas Mann bis Rainer Malkowski betreut; langjährige leitende Mitarbeit auch bei weiteren Projekten, so auch in der Katholischen Akademie in Bayern.

Rückblick

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren