Nächste Veranstaltungen

Tagung „150 Jahre Regensburger Domtürme“ war abwechslungsreich und gut besucht

Dem Jubiläum „150 Jahre Regensburger Domtürme“ widmete das Akademische Forum Albertus Magnus“ am vergangenen Samstag, 22.06.19 von 16.00 bis 19.30 Uhr auf Wunsch des Bischofs eine eigene Tagung im „Künstlerhaus Andreasstadel“ in Regensburg.

Bonk Publikum 22.06.19 webDie mit etwa 60 Teilnehmern gut besuchte Veranstaltung erinnerte an dieses für die Stadt und das Bistum Regensburg gleichermaßen bedeutsame Ereignis.

Vier verschiedene Aspekte des Turmbaus wurden aufgegriffen: Der politische Hintergrund bzw. die Kulturpolitik der bayerischen Könige Ludwig I. und Maximilian II (Prof. Dr. Bernhard Löffler) Die Geschichte der Idee der Turmvollendung und ihre konkrete Umsetzung in einem Mit- und teilweise auch Gegeneinander von Staatlichen Behörden und Regensburger Diözesanleitung (Isolde Schmidt, M.A.), die faszinierende Geschichte des Turmbaus im Allgemeinen (Dr. Maria Baumann) und die öffentliche Meinung sowie das Presse-Echo während und unmittelbar nach der Bauphase von 1859 bis 1869 (Msgr. Dr. Werner Schrüfer).

Dr. W. Schrüfer, I. Schmidt, Dr. M.Baumann, Bischof Dr. R. Voderholzer, Prof. B.Löffler, Prof. S. Bonk 22.6.19 WEBEREin besonderer Fokus lag – auch in der abschließenden lebhaften Diskussion, in die sich auch Bischof Dr. Rudolf Voderholzer eingebracht hat – auf der Rolle Bischof von Senestreys bei der Turmvollendung, seine unbestreitbaren Verdienste auch seine umstrittenen Äußerungen in der sog. „Schwandorfer Rede“. Prof. Bonk wirkte als Organisator und Moderator, achtete auf eine (mit seinen Worten) „exakte Chronologie“, bekam den Tagungsablauf auch gut hin (Ende: 19.29 Uhr) und schlug anschließend allen Teilnehmern ein baldiges Wiedersehen vor: am kommenden Sonntag um 100.00 Uhr beim Pontifikalamt im Dom und dem sich daran anschließenden Domtürmefest auf dem Domplatz. Worauf Dr. Schrüfer auch verwies: Vor fünfzig Jahren (1969) ist das Gedenken vergessen worden. Es gilt somit, bei der diesjährigen Gelegenheit den das Regensburger Stadtbild ganz unvergleichlich prägenden beiden Türmen die angebrachte Reverenz zu erweisen. Und dazu gehört es, die Entstehungsgeschichte zu kennen und zu verstehen. Die Tagung des „Akademischen Forums Albertus Magnus“ hat hierzu gute Dienste geleistet.

Kontakt

AKADEMISCHES FORUM
ALBERTUS MAGNUS
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg

Telefon: 0941 597-1612
Telefax: 0941 597-1613

E-Mail